top of page

Geophysik – das Leistungsportfolio unserer Nolte Geoservices GmbH

Georadar
Geo
Geo Totalstation
Geo

Georadar

Mit Georadar auf Spurensuche. Vom kleinsten Riss, über ein Spannglied in der Wand, bis zur altertümlichen Mauer – alles ist möglich. Mit langjähriger Erfahrung interpretieren wir die Messdaten und machen Verborgenes sichtbar.

 

Bohrlochmessungen

Sowohl in vertikalen als auch in horizontalen Bohrlöchern bieten wir Ihnen die Erkundung mit Bohrlochradar oder 3-Achs-Magnetik an. Die Tiefe oder Länge des Bohrlochs wird dabei nur durch die Länge des Messkabels limitiert.

 

Mehrkanal-Magnetik

Das, was der Feuerwerker bei der Kampfmittel-sondierung von Hand an einem Tag schafft, leistet die Mehrkanal-Magnetik in einem Bruchteil der Zeit. Gerade für große Flächen ist die Erkundung mit bis zu einem Dutzend Sonden gleichzeitig ideal.

 

Totalstation

Eine Totalstation ist immer dort nützlich, wo der Sichtkontakt zum freien Himmel verwehrt ist. Wir bieten Ihnen das Einmessen und Abstecken von Messpunkten durch kompetentes Personal an.

 

3D-Photogrammetrie

Drohnen gewinnen seit Jahren an Bedeutung - auch für uns in der Geophysik, denn moderne Drohnentechnologie ermöglicht die visuelle Vermessung von Volumen und Oberflächen. Wir bieten Orthophotographie und Volumenbestimmung von größeren Objekten an.

Bohrlochgeophysik – das Leistungsportfolio unserer NOVO Geolog GmbH

Bohrloch Novo Geolog

Unsere NOVO Geolog GmbH ist spezialisiert auf Bohrlochgeophysikalische Messungen. Diese ermöglichen die Ermittlung verschiedener physikalischer, chemischer und hydraulischer Parameter in der Umgebung des Bohrloches. Aus den im Bohrloch gewonnenen Daten, lassen sich je nach Art und Umfang des Messprogrammes eine Fülle von geologischen, petrophysikalischen und hydrogeologischen Informationen zu den durchteuften Schichten ableiten.  

Die Einsatzgebiete sind:

  • Geothermie

  • Hydrogeologie

  • Geotechnik

  • Wasserwirtschaft / Brunnenbau

  • Rohstofferkundung

 

Unsere Messausrüstung ist modern und vielseitig einsetzbar. Die Messtechnik ist auf Sondierteufen bis zu 1.000 m unter Geländeoberkante ausgelegt.

bottom of page